Ausfahrten des RT Ulm im Jahr 2015

Ausfahrten des RT-Ulm 2015:



Padua 23.10. - 25.10.2015


Forggensee 27.09.2015

Forggensee 27.9.15


Pfalz-Ausfahrt 01.08. + 02.08.15

Pfalz-Ausfahrt 01.08. + 02.08.2015


11 Sterne im Kinderheim St. Clara in Gundelfingen (Donau) zu Gast

Bei idealstem Cabrio-Wetter trafen sich am vergangen Sonntag, 26.07.2015 11 SL mit Partnern um pünktlich am Kinderheim zu erscheinen. Dort wurden wir schon sehnsüchtig erwartet und von einem Empfangskomitee willkommen geheißen.

Nach der offiziellen Begrüßung und Bekanntgabe des Programms durch die Heimleiterin Sr. Maria Elisabeth stürmten die Kinder zu den Fahrzeugen. Diese wurden mit großer Freude schnellstens besetzt und schon ging es los auf die erste Runde.

Diese führte uns von Gundelfingen über Haunsheim, durch Unterbechingen, vorbei an Wittislingen, durch Frauenriedhausen und Haunsheim zurück nach Gundelfingen mit Einfahrt durchs historische Stadttor in die Altstadt auf die Flaniermeile.

Am Kinderheim angekommen, wartete schon die nächste Gruppe der Kinder, es folgten noch weitere Rundfahrten bei denen die kleinen Passagiere und deren Betreuerinnen das offene Fahren sehr genossen.

Während die Fahrerinnen und Fahrer die kleinen und größeren „Copiloten“ mit auf die Rundfahrt nahmen, verbrachten unsere besseren Hälften die Zeit im Heim mit den wartenden Kindern.

Hier trat so manches hartes Schicksal ans Tageslicht, das uns alle sehr betroffen machte.

Dennoch wird die Offenheit und Fröhlichkeit der Kinder, die an diesem Tag auf uns wirkte, noch lange nachwirken.

Die Zeit verging wie im Flug und es war Zeit fürs Abendessen. Beim abschließenden Grillabend wurden Hunger und Durst gestillt. Als Dessert folgte ein Eis.

Beim Abschied wurden wir noch einige Meter zu Fuß und mit dem Rad eskortiert.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die sich für diesen Nachmittag Zeit genommen haben, um den Kindern und deren Betreuerinnen sehr viel Freude und Abwechslung zu bereiten.

Ich denke und hoffe, dass dies der Auftakt für weitere Aktionen mit den Kindern und Betreuern des Kinderheims St. Clara war.

Vielleicht können wir ja mal spontan zu einem Fußball-Match mit Grillabend antreten….

Freue mich sehr auf Eure Vorschläge und Beteiligung.

Allen ein Vergelt´s Gott und bis demnächst.

Thomas

RT Ulm



Skywalk – Allgäu, Baumwipfelpfad 19.07.2015

Die Anreise zu unserem Abfahrts-Sammelpunkt OBI Parkplatz um 9:00 Uhr fand noch unter kurzen Regenschauern statt. Wir waren heute eine beschauliche Gruppe von „nur“ 4 SL.

Nach der traditionellen Abfahrtszeremonie fuhren wir, mit noch nassen Dächern, vom Mindeltal durchs Kammel- und Günztal über Roggenburg, wo wir die Dächer endlich öffnen konnten, weiter über Buch, Unter-, Oberroth, Kellmünz, und Erolzheim nach Tannheim. In Tannheim wartete bereits SL Nummer 5 auf uns. Auf sonntäglichen leeren Nebenstraßen ging’s weiter über Aitrach, Leutkirch, Isny, Röthenbach, Weiler und Simmerberg. Gegen Mittag erreichten wir unser Tagesziel den Skywalk in Scheidegg-Oberschwenden.

Ein kurzes, kleines Mittagessen im dortigen SB-Restaurant und dann brachte uns der Lift zur Aussichtsplattform in 50 m Höhe, wo wir einen vom leichten Dunst beeinträchtigten Ausblick auch bis zum Bodensee hatten.

Nachdem wir den Rundblick genossen hatten, stiegen wir zum Baumwipfelpfad hinab. In ca. 25 m Höhe über Grund gingen wir spazieren und wählten dann den etwas schwierigeren Weg hinunter, nämlich den durch die gespannten, wackeligen Seilnetze. Für manchen von uns war das schon eine Herausforderung, waren die Lücken im Netz doch manchmal sehr groß.

Unten angekommen ging’s dann auch noch durch den Barfußpfad.

Nach kurzem Aufenthalt im „Park“ wanderten wir zu unseren Autos, machten das obligatorische Ausfahrtfoto und dann ging’s weiter nach Isny zum Kaffeetrinken ins Cafe Kurhaus am Park.

Nach Cafe, Eis, Eiscafe und Apfelstrudel traten wir die Rückfahrt an. Von Isny nahmen wir die B12 Richtung Kempten, fuhren die A7 bis Memmingen und bogen auf die A96 Richtung München ab. In Kempten verließ uns Karin mit dem 5ten SL und fuhr direkt nach Hause. In Mindelheim verließen wir die Autobahn und über die B16 fuhren wir nach Norden zu unserem geplanten Vesper-Restaurant Stubenweiher kurz vor Günzburg.

Nach einer zünftigen Brotzeit lösten wir die Ausfahrt auf und fuhren getrennt nach Hause. Wieder einmal hatten wir eine tolle und unfallfreie Ausfahrt mit unseren SL erlebt.

Herbert Jaborsky

RT Ulm



Ausfahrt ins Wittelsbacher Land am 12.07.2015

Bei bestem Wetter fanden sich 13 SL zu einer Ausfahrt durchs Wittelsbacher Land, das hinter Friedberg/Bay beginnt ein. Idee der Ausfahrt: Sich auf möglichst wenig befahrenen Nebenstraßen durch diese wunderschöne sanfte und kurvige Hügellandschaft zu bewegen. Also das ideale Cabrio Revier.

Wir starteten um 9:45 pünktlich in Derching an der Autobahn A8.

Die Route verlief über Frecholzhausen, Pfaffenzell, Edenried, Haunswies, Igenhausen, Schönbach, Hollenbach, Motzenhofen, Oberbernbach nach Aichach. Dort fuhren wir durch das historische Stadttor und drehten eine Runde durchs mittelalterliche Aichach.

Danach ging es in Oberwittelsbach am Sisi-Schloss vorbei weiter nach Untermauerbach, Klingen, Blumenthal und Sielenbach.

Einige der mitfahrenden Damen hätten am Sisi-Schloss gerne gestoppt, was Sie mir später auch einstimmig verkündeten. Ich glaube die männlichen Mitfahrer waren aber ganz froh, dass es zügig weiterging :-)

In Sielenbach gab es eine kurze Pause und wir besichtigten dort die imposante Wallfahrtskirche Maria Birnbaum, übrigens die älteste Kuppelkirche nördlich der Alpen.

Alle wieder in die Autos über Adelzhausen, Burgadelzhausen, Landmannsdorf, Rinnenthal, Rohrbach, Bachern, Asbach, Holzburg, Burgstall, nach Hergertswiesen wo wir zum gemütlichen Mittagessen beim Landhausbräu Koller einkehren.

Da Alle gut gesättigt sind, fahren wir weiter über Irschenhofen, Hohenzell, Irchenbrunn, Langengern, Plixenried, Unterzeitlbach, Kleinberghofen, Deutenhofen, Stumpfenbach,

Altomünster, Pipinsried, Tandern, Gartelsried, Stadelham, Junkenhofen, Wundersdorf, Hofgarten, Gundershausen, Haag, Arnberg, Kiemertshofen, Tödtenried, Rieden, Tattenhausen, Ziegelbach, Malzhausen, Wessiszell, Harthausen, Paar, Wiffertshausen, nach Friedberg/Bay.

In Friedberg gibt es eine größere Pause, ein Teil kehrt in Cafes vor Ort ein, der Rest vertritt sich die Füße an der Stadtmauer. Da Friedberg erhöht auf einem Hügel erbaut ist, hat man von der Stadtmauer einen tollen Blick nach Augsburg.

Nachdem wir noch durch ein paar verschlafene Dörfer gebummelt sind, lassen wir im Biergarten bei der so genannten Kussmühle in Friedberg den Abend bei leckeren Brotzeiten gemütlich ausklingen. Zufrieden aber erschöpft von der Hitze machen wir uns auf den Heimweg.

Organisator: Robert Einsiedler

RT-Ulm

Ausfahrt ins Wittelsbacher Land 12.07.2015


Ausfahrt ins Salzburger Land 04. + 05.07.2015

Bei überschönstem Wetter fanden sich immerhin 7 imposante SL-Boliden auf dem Irschenberg direkt neben der A8 ein. Norbert und Olga hatten die weiteste Anreise.

Anja (meine Frau und die beste Copilotin die ich kenne) war etwas angespannt, weil die Route nicht einfach war. Und wie sooft kommt unverhofft schneller als du glaubst. Keine 10 km in Richtung Fischbachau gefahren und schon eine Umleitung die es in sichhatte………………

Aber halb so schlimm. Anja findet eine extrem schmale, aber sehr reizvolle Umleitung. Alles in Butter.

Sudelfeld und Tatzelwurm kann man nicht beschreiben, das muss man er“fahren“. Einfach nur ein Traum. Ich dachte schon: „Geht nicht mehr besser“. Einzig und allein die vorausfahrenden Fahrzeuge machen uns wegen des häufigen Unterschreitens der möglichen Höchstgeschwindigkeit kleinere Sorgen. Ich dachte schon: „Geht nicht mehr langsamer.“

Aber……………………….???

Bei Niederndorf verließen wir unser Heimatland und befuhren die Republik Österreich, um dann über Kössen und Lofer bei Schneizlreuth wieder nach Old-Germany einzufahren. Der Zeitplan geriet etwas aus den Fugen, aber die Telefonate mit dem Kehlsteinhaus (geplantes Mittagessen) ergaben, dass man unser Kommen NICHT notiert hatte. Ich sage nur: „Geht nicht mehr ignoranter“. Oder?

Für den RT Ulm alles kein Problem. Flexibles Umdisponieren war angesagt, und siehe da, in einer Nebenstraße ein kleines Schild: „Zum Gasthof Friedlwirt“ in Unken, da wurde unser Hunger und Durst mit Hausmannskost und selbstgemachten Saftschorlen gestillt.

Jetzt in aller Kürze:

Rossfeld Panoramastraße!

Ein fahrerischer Genuss! Jetzt geht es nicht mehr besser!

MB A-Klasse mit 23km/h! Jetzt geht es nicht mehr langsamer!

Nach dem Abendessen in unserem Salzburger Hotel machte noch ein Teil der Crew eine kleine Stadtbesichtigung, um dann mit einem „Absacker“ den Tag müde aber zufrieden ausklingen zu lassen.

Anmerkung: Die Fahrzeuge mussten an diesem Tag extreme Strapazen aushalten. Die Temperaturen wurden in der Sonne mit 45 Grad angezeigt und die enormen Höhenmeter (mind. 4 Pässe) die zu bewältigen waren, waren auch nicht zu unterschätzen. Alle Autos haben, um das vorweg zu nehmen, fast tadellos funktioniert auch wenn es kleinere Kühlungsprobleme gab.

Am nächsten Morgen fand man die ganz Harten bereits um 6:45 im Schwimmbad, wobei sich das Gros gegen 9:30 Uhr beim wirklich guten Frühstück einfand. Kühlboxen, Kühlaccus und dergleichen standen hoch im Kurs. Auch hier kam mal wieder der Teamgeist hervor. Alle Teilnehmer die noch Platz in irgendwelchen kältespendenden Geräten hatten, nahmen von anderen Teilnehmern gerne etwas auf.

Salzburg ist eine tolle Stadt! Selbst beim Verlassen der selbigen kamen wir noch an einigen wunderschönen Plätzen und Gebäuden vorbei.

Auch wenn uns am Vortag die A-Klasse und Co. manchmal mächtig eingebremst hatten, benötigten die Boliden neuen „Saft“. Also erst mal tanken. Zum Glück kostet der Sprit in Austria deutlich weniger als bei uns.

Schöne Streckenabschnitte, aber immer noch viele „Bummler“ unterwegs…………

St. Ulrich am Pillersee und Einkehrschwung zur Fa. Mack (Weltälteste Latschenoel-Brennerei). Annelis begrüßte uns fast so, als ob wir uns schon Jahre kennen würden. Ein reservierter Tisch wurde zu einer zünftigen Brotzeit genutzt. Das Wetter war immer noch so heiß, dass eh keiner richtig großen Hunger hatte. Annelis hatte aber für jeden ein „Kurzweilprogramm“ parat. Für die Damen gab es Creme, Düfte und leichte Liköre. Für die Herren standen eher die höherprozentigen Kostproben zur Verfügung.

Nach dieser wirklich angenehmen Pause ging es dann wieder stark in Richtung Heimat, Sudelfeld und Tatzelwurm machen auch andersrum sehr, sehr viel Spaß! Warum nur, sind da überall nur 60 km/h erlaubt?

Speziell für unsere „Kaffeetanten“ kam dann noch ein kleines Highlight.

Sehr, sehr guter Eiskaffee am Bikerstopp auf dem Tatzelwurm. Nach ungefähr 28 Eiskaffees machten wir uns auf die letzte offizielle Etappe.

Ohne weitere Rast versuchten wir pünktlich um 18:00 Uhr im legendären Tegernseer Bräustüberl zu sein. Siehe da, das Tempo etwas angezogen und schon passt der Zeitplan! Pünktlich auf die Minute fanden wir alle einen schönen Platz auf dem direkten Parkplatz (der auch noch zur Verwunderung kostenfrei war).

Nach den „typisch bayrischen“ Stärkungen und einem bis sechs leckeren Bierchen klang diese Ausfahrt aus. Nein, noch nicht ganz…………..

Die meisten Teilnehmer hatten noch eine Rückreise von fast 200 km zu bewerkstelligen. Dem Redakteur liegen über die Heimreise der Teilnehmer keine Details vor. Auch über die eigene Heimreise liegen keine Details vor.

Nach sechs Halben und noch einem weiteren „Tankstop“ wurde ein sofortiges Nickerchen eingelegt…………… Na ja, nach der Ausfahrt ist kurz vor der nächsten Ausfahrt. Da wird man doch schon mal rechtzeitig neue Kräfte sammeln dürfen.

Allen Teilnehmern vielen Dank und wirklichen Respekt für die erbrachte Leistung, denn unter diesen extremen Temperaturen eine so große Strecke gefahrlos zu absolvieren, ist gar nicht so selbstverständlich.

Jochen

RT-Ulm

Ausfahrt ins Salzburger Land 4.+5.7.15


Pfingstausfahrt ins Elsass 23.05. - 25.05.2015

Pfingstausfahrt ins Elsass 23. - 25.05.2015


Technorama Ulm 02.05. + 03.05.2015


ADAC Fahrsicherheitstraining 2015

ADAC Fahrsicherheitstraining am 25.04.2015


Saisoneröffnung 11.04.2015


► Zurück zur Hauptseite des RT Ulm

Letzte Änderung an dieser Seite: 07. Sep 2016 8:37:51 Uhr (Christiane Philipp)