Dr. Joachim Sigel, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit

Joachim Sigel wurde im Dezember 1955 in Kirchheim unter Teck geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Bissingen an der Teck, einem kleinen Ort am Fuße der Schwäbischen Alb.

Nach dem Abschluss der Hauptschule in Bissingen besuchte er die Technisch-Gewerbliche Berufsfachschule und anschließend das Technisches Gymnasium in Kirchheim. Diese technisch orientierte Schulzeit und der familiäre Hintergrund - Großvater und Vater waren Uhrmacher- und Mechaniker-Meister – sollten in ein Ingenieurstudium münden. Doch es kam anders. Joachim studierte in Tübingen Volkswirtschaftslehre und wählte als Pflichtwahlfach Industriebetriebslehre. Nach dem Abschluss als Diplom-Volkswirt arbeitet er noch fast sechs Jahre als Lehrstuhlassistent am Wirtschaftswissenschaftlichen Seminar der Universität Tübingen und schloss diese Zeit mit der Promotion ab.

Seinen ersten Job außerhalb der Uni fand er 1987 bei einem Verband, der unter anderem kleine und mittlere baden-württembergische Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände in ihrer Öffentlichkeitsarbeit betreute. Sechs Jahre war er dort zunächst als Volkswirtschaftlicher Referent und dann als Geschäftsführer tätig. Von 1994 bis Herbst 2014 leitete er die baden-württembergische Redaktion einer großen Arbeitgeberzeitung. Neben dem Schreiben und Redigieren zählten die Kontaktpflege zu Verbänden und Unternehmen und die Akquise zu seinen Hauptaufgaben.

Das erste Auto von Joachim Sigel war ein NSU Prinz 4. Andere Fahrzeuge wie ein VW Golf, ein Fiat Uno und Fiat Punto folgten. Die Liebe zum Cabrio kam mit einem Fiat Spider, den er neun Jahre lang hegte und pflegte und nur in den warmen und trockenen Monaten fuhr. Sein erster Mercedes war ein 190er Baby-Benz. Dann kam die Dienstwagenära mit Autos von BMW und Audi. Doch die Sehnsucht nach einem Cabrio war immer da.

Kurz vor der Rente war klar, dass es ein Mercedes-Benz R129 SL werden sollte. Im März 2013 war es dann soweit. Seitdem steht der bornit-farbige 300 SL-24 in der Garage. Clubmitglied ist Joachim Sigel seit April 2014. Schon bald arbeitet er als Lektor und Korrekturleser für die Classic Roadster und half bei der Retro Classics mit. Schließlich kam die Betreuung der Anzeigenpartner als Aufgabe dazu. Im September 2018 wurde er zum Vorstand Öffentlichkeitsarbeit gewählt.

Joachim Sigel ist seit 1991 mit Helene verheiratet. Seit Oktober 2017 gehört auch Hund Chewie zur Familie.

Letzte Änderung an dieser Seite: 01. Mar 2019 12:18:08 Uhr (Frank Risse)